In Berlin-Neukölln leben überwiegend sozialschwache Familien, die Kinder dort haben es meist nicht wirklich leicht. In den letzten Jahren bekamen die Familien bereits Hilfe von der Bally Wulff Stiftung, zuletzt wurden Kickertische gespendet. Auch jetzt ist die Bally Wulff Stiftung wieder spendabel, über einen Scheck in Höhe von 10.000€ darf sich die Jugendverkehrsschule freuen, neue Fahrräder sollen davon gekauft werden.

Seit drei Jahren bekommen die Neuköllner Kinder und Jugendlichen Hilfe von der Bally Wulff Stiftung. Am 8. April, während des Frühlingsfestes, wurde der Scheck überreicht von der Bezirksstadträtin an die Jugendverkehrsschule. Die Empfänger freuen sich riesig, denn nun können sie endlich neue Fahrräder kaufen.

Für den Geschäftsführer des Bally Wullff Unternehmen, Wolfram Seiffert, ist dies selbstverständlich. Er sagt, dass sie am Maybachufer schon sehr lange ansässig sind, und daher wollen sie ihren Fokus auf diesen Bezirk legen. Bereits im Januar durften sich 10 Einrichtungen über Kickertische freuen, im Herbst soll ein Turnier stattfinden, es wird schon fleißig geplant. Die Jugendverkehrsschule Neukölln wird von dem Geld nicht nur Fahrräder kaufen, sondern auch Fahrradhelme, die Kinder sollen im Straßenverkehr sicher unterwegs sein. Das Frühlingsfest hat begonnen und die Stadträtin überreichte der Jugendverkehrsschule den Scheck in Höhe von 10.000€.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2017 Internet-Casinos.de