Ein wenig erfreuliches Ende nahm ein Besuch in einer Spielbank für ein mutmaßliches Betrügerduo am Dienstag dieser Woche. Denn die beiden 40 und 44 Jahre alten Männer wurden noch in einer Spielbank festgenommen. Nachdem die Vorführung beim Haftrichter bereits erfolgte, sitzen die beiden Spielbank-Betrüger bereits in unterschiedlichen Justizvollzugsanstalten in Niederbayern. Derweil ermitteln die Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei in Passau.

Erste verdächtige Gewinne bereits am Montag

Bereits einen Tag zuvor waren die beiden nun Verhafteten in der Spielbank und konnten einen fünfstelligen Eurobetrag gewinnen. Ein Zeuge war bereits hier aufgrund der hohen Gewinnsumme auf die Beiden aufmerksam geworden, die an den Spielgeräten verschiedene Manipulationen vorgenommen haben könnten. Als die beiden Männer einen Tag später wieder in der Spielbank auftauchten, wurde die Polizei verständigt. Die beiden Männer wurden daraufhin vorläufig festgenommen und mit dem Vorwurf der Tat konfrontiert. Bislang aber gibt es keine Aussage der beiden Männer. Am Dienstagabend übrigens konnte das Duo keine großen Gewinner erzielen bis zur Festnahme.

Kein fester Wohnsitz

Bei den Angeklagten handelt es sich um einen 44 Jahre alten Türken und einen 40 Jahre alten Briten. Die beiden Männer verfügen über keinen festen Wohnsitz in Deutschland und quartierten in einem Hotel in Oberbayern. Nach der Vorführung beim Ermittlungsrichter des Amtsgerichtes Passau wurde Untersuchungshaftbefehl erlassen, zudem ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Betruges eingeleitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2017 Internet-Casinos.de